StartseiteAktivitäten und ZieleDGUF und GesellschaftArchäologische InformationenArchäologische BerichteArchäologiepreiseDer VereinArbeitskreiseMitglied werdenService
Startseite

Willkommen bei der
Deutschen Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte e.V.!

Die DGUF fördert seit mehr als 45 Jahren die Anliegen der Ur- und Frühgeschichte und angrenzender Wissenschaften. Sie trägt zur Verbreitung gesicherter und fundierter Erkenntnisse über die Archäologie und zur Weiterentwicklung der Rahmenbedingungen von moderner Archäologie in Forschung und Lehre sowie in Bodendenkmalschutz und -pflege bei. Die DGUF ist der mitgliederstärkste bundesweit tätige Fachverband für die mitteleuropäische Archäologie.


Archäologie & Macht. Positionsbestimmungen für die Zukunft der Vergangenheitsforschung
DGUF-Tagung vom 5.-8.5., Berlin. Call for Papers bis 7.3.

Archäologie wird in einem komplexen Kräftespiel betrieben, in dem sich auch entscheidet, wie viel fachlich gesteuerte staatliche Archäologie es künftig noch geben wird. Andere Akteure gewinnen rapide an Einfluss, z. B. in Sozialen Medien. Gesetze, welche die Archäologie massiv beeinflussen, werden beschlossen – und die Archäologie agiert und reagiert kaum. Dabei wird die berufliche Zukunft von Archäologen und die Qualität ihres Berufslebens gestaltet, auch wird das öffentliche Interesse an Archäologie ausgehandelt. Wie kann, wie muss sich Archäologie einbringen, damit das Fach und die Erforschung der Vergangenheit eine tragfähige Zukunft haben? mehr


More on DGUF.de
Archaeology and Power. Positionings for the future of researching the past. Conference of the German Society for Pre- and Protohistory (DGUF) from 5 to 8 May 2016, Berlin more


Die DGUF sucht eine Schatzmeisterin/einen Schatzmeister

Zur Verwaltung unserer Kasse und Buchführung suchen wir ab Mai 2016 eine Schatzmeisterin bzw. einen Schatzmeister. Für diese Position sind kaufmännische Kenntnisse und rechnerisches Geschick wichtig, Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit und Sorgfalt. Archäologisches Fachwissen ist keine Voraussetzung. Der Posten ist im erweiterten Vorstand angesiedelt und wie alle Tätigkeiten in der DGUF ein Ehrenamt. Es gibt dafür aber die Möglichkeit, persönliche Kontakte mit Archäologen aufzubauen und spannende Erfahrungen mit der Arbeit der DGUF zu machen. mehr


DGUF-Nachwuchsförderung 2016: Bewerben bis 21.2.

Maximal zehn Studierende und Doktoranden, die noch nicht DGUF-Mitglied sind, befreien wir von der Teilnahmegebühr unserer Tagung "Archäologie & Macht. Positionsbestimmungen für die Zukunft der Vergangenheitsforschung", und wir schenken ihnen die DGUF-Mitgliedschaft bis Ende 2017. Was Sie dafür tun müssen? Schreiben Sie uns bis spätestens 21. Februar, warum die Tagungsteilnahme Sie weiterbringen würde. mehr


Antike Objekte im Internet kaufen? Ein Wegweiser der DGUF
Sie surfen auf einer Auktionsplattform und finden im Angebot römische Münzen, vorgeschichtliche Beilklingen uvm. Das eine oder andere Stück gefällt Ihnen. Allerdings stellen Sie sich auch die Frage, ob Sie so etwas kaufen dürfen. Unsere Handreichung will Hilfestellung geben und beantwortet Fragen wie: Woher stammen archäologische Objekte, die sich im Handel befinden? Was ist der Unterschied zwischen legalen und illegalen Grabungen? Wie kann ich herausfinden, ob das Stück, für das ich mich interessiere, legal gehandelt wird? Wann macht man sich strafbar? PDF


Mehr im WWW
"Where did that.... come from? Buying Antiquities". Paul Barford bloggt zur DGUF-Handreichung (10.12.) mehr


DGUF fragt nach: Was ist aus den Versprechen zum Denkmalschutzgesetz NRW geworden?

2013 wurde in NRW die Förderung der Baudenkmalpflege auf Kredite umgestellt. Zwischen Gegnern wie Befürwortern dieser neuen Art der Denkmalförderung herrschte damals Einigkeit, dass man nach 2 Jahren die Denkmalförderprogramme der NRW.Bank evaluieren solle, um deren Nutzung, Nutzen und Wirkungen zu überprüfen. Die DGUF hat nun nachgefragt, wie weit diese Evaluation vorangeschritten ist. mehr


Archäologische Informationen 38, 2015 erschienen

Der Band umfasst neben der Fortführung der Foren "Schatzregal" sowie "Denkmalpflege in NRW"zwei Schwerpunkte: Die Erträge der DGUF-Jahrestagung in Berlin vom Okt. 2014 und einer von der DGUF mitorganisierten Sektion bei der EAA in Istanbul im Sept. 2014, die sich beide mit den Themen Open Access und Open Data beschäftigten. Der zweite Schwerpunkt dieses Bandes "Sammlungsstrategien auf dem Prüfstand" geht auf eine Sektion der Museums-AG vom Okt. 2014 zurück. mehr


Die Software-Box: Tipps zur Computer- und Software-Ausstattung fürs Studium

Diese Handreichung soll Studierenden archäologischer Fächer helfen, den richtigen Computer zu wählen und v. a. die richtige Software-Ausstattung. Wenn Sie bereits gute persönliche Beratung haben: bestens! Aber wenn es Ihnen daran mangelt und Sie Rat suchen und wissen möchten, was ein DGUF-Expertenteam empfiehlt, ist unsere Handreichung das Richtige für Sie. PDF


Die Tübinger Thesen zur Archäologie

Die DGUF-Tagung 2015 in Tübingen war geprägt von einer gemeinsamen Stimmung und Überzeugung: Die Archäologien sind gegenwärtig erfasst von einem umfassenden gesellschaftlichen Wandlungsprozess, in dem die Akteure klug handeln sollten, wenn sie weiterhin oder wieder integraler Bestandteil der Gesellschaft sein wollen, ausgestattet mit einer angemessenen finanziellen, personellen und regulativen Basis. Als ein Resultat der Tagung sind sechs Thesen zur Archäologie entstanden, die Sie nicht nur lesen und weitergeben, sondern auch unterzeichnen können. mehr


More on DGUF.de
Tübingen Theses on archaeology more


Niedersachsen: Neue Flüchtlings- und Asylbewerberheime ohne Verursachergrabungen

Die Landesregierung in Niedersachsen hat am 11.11. zu Gunsten des Baus von Flüchtlings- und Asylbewerberheimen verschiedene Gesetze ausgesetzt, darunter auch das Verursacherprinzip im nds. Denkmalschutzgesetz. Die DGUF hatte sich zuvor beim Ministerpräsidenten und beim Landtag dafür engagiert, die DSchG-Regelungen aufrecht zu erhalten und vielmehr auf bestehende, erprobte Lösungswege zur schnellen Identifikation von "archäologiefreien" Bauarealen zu setzen. mehr


Mehr auf DGUF.de
Brief der DGUF an den Ministerpräsidenten von Niedersachsen (8.11.2015) PDF


Ein Desaster für den Kulturgutschutz. DGUF kommentiert Entwurf zum neuen Kulturgutschutzrecht

Deutschland erneuert sein Kulturgutschutzrecht. Zur Kommentierung des Gesetzentwurfs war auch die DGUF eingeladen. In unserer Stellungnahme vom 7.10. begrüßen wir die politischen Zielsetzungen. Doch viele der geplanten Bestimmungen sind nicht zielführend. Mehrere Paragraphen lesen sich fast wie eine Gebrauchsanweisung zum Import illegaler Kulturgüter. mehr


Mehr auf DGUF.de
DGUF-Stellungnahme vom 7.10.2015 zum Kulturgutschutzrecht PDF


Kostenlos lesen und herunterladen:
Die neuesten Artikel im Early View der Archäologischen Informationen

Scherzler, D. & Siegmund, F. (red.) (2015). Tübinger Thesen zur Archäologie. Archäologische Informationen, Early View, online publiziert 12. Nov. 2015. PDF

Scherzler, D. & Siegmund, F. (eds.) (2015). Tübingen theses on archaeology. Archäologische Informationen, Early View, published online 12 Nov. 2015. PDF

Mischka, C. (2016): Rezension zu: Th. Link & D. Schimmelpfennig (Hrsg.), No future? Brüche und Ende kultureller Erscheinungen. Fallbeispiele aus dem 6.-2. Jahrtausend v. Chr. Fokus Jungsteinzeit 4 (Berichte der AG Neolithikum). Welt und Erde Verlag, Kerpen-Loogh 2014. Archäologische Informationen, Early View, online publiziert 24. Jan. 2016. PDF


Mehr auf DGUF.de
Early View: Alle noch nicht gedruckten Artikel lesen und herunterladen mehr


Urgeschichte, Vorgeschichte und andere Archäologien: Eine Begriffsklärung
Das Fach, um das es der DGUF geht, wird mit unterschiedlichen Begriffen bezeichnet.
Hinter dem bekannten, scheinbar einfachen Begriff "Archäologie" verbergen sich viele unterschiedliche Archäologien. mehr

Unterstützen Sie die Arbeit der DGUF

Als Mitglied können Sie sich aktiv in die Arbeit der DGUF einbringen und sich für die Archäologie in Deutschland engagieren. mehr

Mit dem DGUF-Newsletter immer auf dem Laufenden

Neuigkeiten von der DGUF und wichtige Nachrichten aus der Welt der Archäologie erhalten Sie in unseren Newsletter. Ihn kann jeder abonnieren, ob DGUF-Mitglied oder nicht. mehr

Ihre Mitgliedsdaten ändern sich?

Hat sich Ihre Anschrift, E-Mail-Adresse oder Bankverbindung geändert, freut sich unsere Geschäftsführung über eine kurze Nachricht: geschaeftsfuehrung[at]
dguf.de

KontaktImpressumSeite druckenSeite empfehlen