StartseiteAktivitäten und ZieleDGUF und GesellschaftStandpunkteStellungnahmenKommentareWahlprüfsteineArchäologische InformationenArchäologische BerichteArchäologische QuellenTagungenArchäologiepreiseDer VereinArbeitskreiseMitgliedschaftService
Startseite > DGUF und Gesellschaft

DGUF und Gesellschaft

Die DGUF mischt sich aktiv in Politik und Gesellschaft ein, sie vertritt die Interessen und Belange der Archäologie. Die DGUF ist in Deutschland der einzige national tätige Verband für Ur- und Frühgeschichte (heimische Archäologie) in ihrer ganzen Breite, der dies frei und unabhängig von der staatlichen Exekutive tut, und der Studierende archäologischer Fächer, Archäologen und interessierte Bürger als Mitglieder aufnimmt. Alle sind eingeladen mitzuwirken; für spezielle Anliegen können Arbeitskreise gebildet werden. Die besondere Stellung und Aufgabe der DGUF ergibt sich aus der Organisation von Archäologie in Deutschland. [mehr]

Besondere Instrumente unseres bürgerschaftlichen Engagements und besondere Angebote an unsere Mitglieder sind:

"Forum" in unserer Zeitschrift "Archäologische Informationen"
Unsere Zeitschrift Archäologische Informationen enthält neben dem wissenschaftlichen Teil ein "Forum", in dem neben wissenschaftlichen Kontroversen auch Themen der Fachpolitik und Themen an der Schnittstelle "Archäologie und Gesellschaft" öffentlich diskutiert werden können, in Rede und Gegenrede. [mehr]

Die Arbeitskreise der DGUF
Die DGUF lädt ihre Mitglieder ein, unter ihrem Schirm Arbeitskreise zu speziellen Themen zu gründen. Wir bieten Interessierten ein Netzwerk, verschiedene Plattformen der Öffentlichkeit (DGUF.de, Archäologische Informationen, DGUF-Tagungen u. a.). Wir unterstützen die Arbeitskreise ideell und materiell, und wir helfen organisatorisch an der Schnittstelle Wissenschaft, Öffentlichkeit und Politik. Interesse? Schreiben Sie dem Vorstand. [mehr]

Besondere Felder unseres bürgerschaftlichen Engagements sind:

Standpunkte
Die DGUF entwickelt Standpunkte. Für uns sind diese Standpunkte Selbstvergewisserungen, die gemeinsam erarbeitet werden, und damit wesentliche Grundlage unserer Arbeit. Für interessierte Bürger können sie Information und Orientierung bieten, wie Facharchäologen über bestimmte Themen denken. DGUF-Standpunkte brechen das übliche Schweigen der Experten, machen sich die Mühe zu argumentieren, sie exponieren uns, und sie öffnen dadurch den Dialog zwischen Fachdisziplin und Zivilgesellschaft. [mehr]

Stellungnahmen und Initiativen
Die DGUF wirkt an Regelungen und Gesetzgebungsverfahren mit, in den Bundesländern, in der Bundesrepublik und auf europäischer Ebene. Die DGUF unterstützt Einzelanliegen, denen wir mehr Öffentlichkeit und fachwissenschaftliche Expertise verschaffen. Die DGUF mahnt ethisch korrektes Verhalten an. [mehr

Wahlprüfsteine
Die DGUF fragt Parteien vor einer Wahl, welche Position sie zu Belangen der Archäologie und des kulturellen Erbes vertreten. Die Antworten werden Bürgern und Wählern bereit gestellt: als Information für ihre Wahlentscheidung und als Dokument, um später nachlesen zu können, was vor der Wahl versprochen und nach der Wahl umgesetzt wurde. [mehr]

Urgeschichte, Vorgeschichte und andere Archäologien: Eine Begriffsklärung
Das Fach, um das es der DGUF geht, wird mit unterschiedlichen Begriffen bezeichnet.
Hinter dem bekannten, scheinbar einfachen Begriff "Archäologie" verbergen sich viele unterschiedliche Archäologien. mehr

KontaktImpressum / DatenschutzSeite druckenSeite empfehlen